Alle Infos über Chia-Samen

Geschichte, Botanik, Dosierung und rechtliche Aspekte

Chia ist eine mit dem Salbei verwandte Pflanze, die ursprünglich aus Mexiko stammt und von den dortigen Ureinwohnern (Azteken, Maya und andere Stämme) als wichtige Nahrungsquelle verwendet wurde. Heute werden die Samen der Chia-Pflanze als sogenanntes „Superfood“ wiedereintdeckt, also als eines jener besonderen Lebensmittel, die gesund, schlank und schön machen sollen und auf die diverse Prominente wie Gwyneth Paltrow, Oprah Winfrey und Miranda Kerrund (angeblich) schwören.

Was bedeutet Chia?

Das Wort Chia leitet sich von der Nahuatl- Sprache der Ureinwohner Mexikos ab. Chian bedeutet so viel wie ölig und verweist auf den Hauptbestandteil der Chia-SAmen: Öl. Und eben diese öligen Bestandteile machen Chia-SAmen so wertvoll, weil sie außerordentlich reich an essentiellen Fettsäuren und fettlöslichen Vitaminen sind, zahlreiche natürliche Antioxidantien enthalten, die als Anti-Ageing Wirkstoffe gelten und vor schädlichen Umweltgiften und freien Radikalen  schützten können.

Das könnte dir auch gefallen